Trainieren auf der Range

Wie trainiere ich richtig auf der Range…?

 

Auf diese Frage hin antworten Tour Profis und ich als Golflehrer: „Qualität statt Quantität!

„ denn was helfen Ihnen viele Schläge mit den Hölzern im Training, wenn das Ergebnis u.U bei mehr als 36 Putts pro Runde liegt?“

 

Das Spiel auf dem Golfplatz stellt den Golfer vor unterschiedliche Anforderungen, um seinem Handicap gerecht zu werden oder dieses sogar zu verbessern.

Je häufiger die Grundlagen des Golfspiels trainiert werden, desto wahrscheinlicher ist die erfolgreiche Umsetzung auf der Runde.

Zu den regelmäßigen Trainingsaufgaben gehört das:

Pitchen, Putten, Chippen, Lange Eisen, Hölzer, Driver, Hybrieden, Bunker, Rough Schläge, flache Schläge, Ballflugkurven, Taktik, Strategie und die Längenkontrolle aller 13 Schläger und vor allem dem Putter.

 

Eine solide Trainingseinheit sollte möglichst nicht vor einer wichtigen Golfrunde erfolgen. Jede Trainingseinheit benötigt Ruhe und Zeit für die Nachbereitung. Viele meiner erfolgreichen Schüler erarbeiten mit mir zusammen ihr Trainingskonzept, um ihren Erfolg planbar zu machen.

Ein guter Golfschlag im Turnier ist häufig nicht das Resultat von Glück, sondern vielmehr eine Kombination aus Training und Mut zur Umsetzung.

Mein Tip für Sie. „Lassen Sie uns Ihre Golfplatz-Runden und Ihr Training analysieren, „ denn häufig liegt das fehlende Puzzelstück für den Erfolg greifbar nahe!