Schwung & Tempo

Schwung – Tempo

Die Fähigkeit, den Schläger konstant zu kontrollieren

Der Golfschwung ist eine kontinuierliche, fließende Bewegung, die dem Golfspieler ermöglicht, Schwungkraft und Geschwindigkeit zu erzeugen, die über den Schlägerkopf auf den Ball übertragen wird. Der Golfschwung ist kein Stoß, er ist eine elegante, technische Bewegung, die eine möglichst hohe Schlägerkopfgeschwindigkeit im Abschwung mit sich bringt.

Um einen ausgeglichenen Rhythmus zu erreichen, müssen die technischen Bewegungen des Golfschwungs in der richtigen Reihenfolge koordiniert werden. Ein wiederholbares Tempo, das nach außen hin Ruhe ausstrahlt und nach innen gerichtet Kontrolle und Genauigkeit vermittelt, zeichnet einen guten Spieler aus.

Hier 4 Tipps für Ihr individuelles Schwungtempo:

  • Halten Sie Ihre Muskeln locker
  • Nutzen Sie nicht mehr als 70% Ihrer Maximalkraft für den Schwung.
  • Holen Sie nicht zu weit aus – vertrauen Sie auf die Hüftrotation und Hebelgesetze der Physik, Ihr Schläger wird schneller als man es selbst fühlt.
  • Planen Sie im Aufschwung eine Pause ein, so lässt sich der Abschwung leichter einleiten.

Für den Fall, dass Ihre Schlaglängen bei dem Versuch Ihr Tempo zu reduzieren (um genauer Fairways und Grüns zu treffen)kürzer werden, sollte Ihr Material überprüft werden. Die richtige Wahl des Schaftes und Schlägerkopfes, im Einklang mit Ihrem Schwungtempo, verleiht ihrem Spiel die Genauigkeit und sorgt für eine konstante Länge.

Sprechen Sie mich zum Thema Schlägerfitting an!